freunde, es gibt sabich!

Irakische Juden brachten Sabich in den 40ern und 50ern nach Israel, wo es im Laufe der Zeit zum Streetfood-Klassiker avancierte. Ursprünglich traditionell am Sabbat serviert, wird Sabich heute zu jeder Tageszeit und Gelegenheit gegessen.

Sabich, das sind frische Kräuter, frittierte Aubergine, Tomaten-Gurken-Salat, gekochtes Ei, Kartoffeln, Essiggurke, Tahin und pikant-fruchtige Mangosauce im Pita Brot.

Neben Sabich bieten wir natürlich noch allerlei andere lukullische Gerichte an.